«

»

Essen fassen! Wegweiser für hungrige Studierende.

Ist die Zeit knapp, der Hunger aber groß, muss schnell was zu essen her – und das möglichst auf oder um den Campus. Um euch die Wahl zu erleichtern, haben wir für euch kurz zusammengefasst, wo ihr euren Hunger und Durst auf die Schnelle stillen könnt.

Die erste Wahl wird bei den meisten von euch vermutlich die klassische Mensa sein, welche täglich wechselnde Menus mit Preisen zwischen CHF 7.- und CHF 15.-, anbietet. Egal ob die klassische Olma Bratwurst, eines der Menus, Salate oder kleinere Snacks, hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Im Bibliotheksgebäude befindet sich zudem die Pastabar, einen Ableger der Mensa, die täglich immer zwei wechselnde Pastagericht für den Preis von ungefähr CHF 10.- im Angebot hat. Freundliche italienische Mitarbeiter vermitteln hier ein Hauch von mediteranen Flair.

Noch recht neu ist der sogenannte Güggeliwagen, direkt vor dem Eingang des Hauptgebäudes, der  von der Migros dort aufgestellt wurde, um dem extremen Andrang in der Mensa Herr zu werden. Hier könnt ihr neben typischen Fast-Food Klassikern wie Currywurst und Pommes unter anderem auch Salate essen. Fast ebenso neu ist das Bamboo, ein asiatisches Restaurant in der Nähe der 9er Bushaltestelle.Gebratene Nudeln, Thaicurry, Bami Goreng und vieles mehr aus der asiatischen Küche könnt ihr euch hier schmecken lassen.

Wir haben die Gelegenheit für ein exklusives Kurzinterview mit dem Gastgeber des Catering-Service der Mensa, Antonio Netto, genutzt:

Jeden Tag strömen sehr viele Studenten in die Mensa. Welches ist/war die Lieblingsmahlzeit der Assessmentstudenten?

Vom Preis her ist das Budget-Menu ein Renner. Dieses Menü wird auch ,,Ein-Komponenten-Menu’’ genannt, dass sich täglich ändert. Pommes-Frites und Pasta mögen die Assessis aber am liebsten.

Welches ist die größte Herausforderung, die im Gastrobereich der Universität bewältigt werden muss?

Die Organisation der Mensa, dass insbesondere alles zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ist. Und auch die Koordination zwischen der Mensa und den Cafeterias ist in unserem Betrieb eminent wichtig.

Warum sind die Menupreise im Vergleich zu anderen Universitäten eher höher?

Verglichen mit anderen Universitäten sind wir zwar ein bisschen teurer, dies hat aber damit zu tun, dass die anderen Hochschulen subventioniert werden. Betrachtet man uns im Vergleich zu anderen Migros-Restaurants, sind unsere Gerichte preisgünstiger, insbesondere der Getränkeausschank.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sw2012.startwoche.ch/2012/09/13/essen-fassen-nur-wo/

Kommentar verfassen