And on your day off: Freizeit in der Gallusstadt

Auch wenn St. Gallen nicht unbedingt eine Grossstadt ist, wartet die Gallusstadt mit einem vielfältigen Freizeitangebot für euch auf und bietet euch somit einen guten Ausgleich zum stressigen Uni-Leben.

Zum eine wären da beispielsweise die zahlreichen Möglichkeiten, Sport jedweder Art zu betreiben, sei es Wassersport auf dem Bodensee, Skifahren in den Bergen oder in einem der zahlreichen Angebote der Universität.

Treibt ihr selber vielleicht nicht ganz so gerne Sport, sondern seht lieber anderen dabei zu, dann solltet ihr euch ein Besuch des Fußballstadions, besser gesagt der AFG Arena, nicht entgehen lassen. Hier könnt ihr bei Heimspielen des  Erstligisten St. Gallen eure Mannschaft bei toller Stimmung und Atmosphäre anfeuern und unterstützen.

Wer einfach nur ausspannen und sich erholen will, dem seien die „drei Weieren“ an den Hängen des Freudenbergs ans Herz gelegt. checkmd.com Mit Blick auf die Stadt und bei guter Sicht sogar auf den Bodensee bietet dieses Naherholungsgebiet die optimale Atmosphäre, um vom Unistress abzuschalten.

Da aber bekanntermaßen das St. Gallener Wetter nicht immer zum draußen Verweilen einlädt, bietet die Stadt auch für Kulturinteressierte ein breites Spektrum an Angeboten. Besonders hervorzuheben ist hier die „Lokremise“ ein spartenübergreifendes Kulturzentrum mit Theater, Tanz, Kino, Kunst und Restaurant, dass für jeden etwas bereithalten sollte. In diesem ehemaligen Lokomotiv-Ringdepot bieten das Konzert und Theater St.Gallen, das Kunstmuseum St.Gallen, sowie das Programmkino Kinok ein großes Angebot an kultureller Unterhaltung.

Aber auch diejenigen, die herkömmliches Hollywoodkino vorziehen kommen in St. Gallen auf ihre Kosten: Das Cinedome in Abtwil bietet mit fast 2000 Plätzen in acht Kinosälen beste Kinounterhaltung. Zu erwähnen wären ausserdem noch das „Scala“ und das „Rex Studio“, beide zentraler gelegen als das Cinedome, dafür aber auch bedeutend kleiner und mit einem kleineren Angebot an Filmen.

Theaterfans können zudem, zusätzlich zur Lokremise, im Theater der Stadt St.Gallen, dass jedes Jahr mit über 200 Aufführungen aus Schauspiel und Musical aufwartet, in den Genuss verschiedenster Aufführungen kommen. Wer es im Gegensatz dazu lieber kleiner mag, der kann auch auf das Kleintheater Kellerbühne vom  „Verein Kellerbühne St. Gallen“ ausweichen, das fast jede Woche neue Aufführungen für Theaterinteressierte bietet.

Mit mittlerweile 12-jähriger Tradition erfreuen sich auch Poetry Slams größter Beliebtheit in der Stadt St. Gallen, welche nicht umsonst  als die unumstrittenen Slammetropole der Ostschweiz gilt. Diverse Locations wie  beispielsweise die Grabenhalle, Lokremise oder der Flon veranstalten regelmäßig Slams mit zahlreichen Specials wie Rap-Slams oder Teamslams.

Wir ihr seht, hat St. Gallen mehr zu bieten, als einige von euch vielleicht im ersten Moment gedacht haben. Das breite Spektrum an Freizeitangebote und Unterhaltung sollte dafür sorgen, dass euch neben dem Studium nicht zu schnell langweilig wird.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://sw2012.startwoche.ch/2012/09/13/a-day-off-freizeitgestaltung-in-der-gallusstadt/

Kommentar verfassen